Den Kindern das zNüni einpacken, an die nächsten Zahnarzttermine denken, Geburtstagsgeschenke organisieren; wer eine Familie hat, hat viel Denkbarbeit zu leisten. Wer hauptsächlich für diese Aufgabe zuständig ist, trägt den Mental Load. Oft ist es die Frau, manchmal auch der Mann. Unabhängig vom Geschlecht fühlt sich die Person mit dem grösseren Mental Load oft völlig erschöpft, ohne genau zu wissen weshalb.

Was tun wenn Frau und Mann das ändern möchten?

P. Camarata hat hierzu ein Buch geschrieben und empfiehlt folgendes Vorgehen:

Schritt 1:  In einer Bestandesaufnahme werden alle Aufgaben, die anfallen zusammengetragen. Dies hilft sichtbar zu machen was es eigentlich alles zu erledigen gibt, sorgt dabei häufig auch für grosse Aha-Erlebnisse und hilft für Schritt 2.

Schritt 2: Nun geht es um die Frage wer was macht und wer an was denkt. Die Liste aus Schritt 1 wird mit Antworten zu folgenden Fragen ergänzt:

  • Wer denkt dran?
  • Wer setzt es um?
  • Wie oft muss es gemacht werden?
  • Wie lange dauert es durchschnittlich?

Ziel ist es, den Mental Load sichtbar zu machen und damit die gegenseitige Wertschätzung zu vergrössern.

Schritt 3: Kommt bei Schritt 2 eine Schieflage zu Tage, geht es nun darum regelmässig zu planen. Am besten einmal pro Woche gemeinsam die Verantwortlichkeiten und Aufgaben verteilen. Sinnvollerweise werden ganze Abläufe und nicht nur einzelne Aufgaben verteilt.

Schritt 4: Einmal pro Monat gibt es einen gemeinsamen Blick zurück: Was lief gut? Was muss angepasst werden? Was gibt es für Erwartungen?

Und bei alldem ist ganz wichtig: Ihr seid Partner*innen und nicht Gegner*innen!

Weitere spannende Informationen zum Thema:

Zum lesen:

Patricia Cammarata (2020). Raus aus der Mental Load Falle.

Was sagt ein Vater dazu? Beitrag im Magazin wireltern.

Zum reinhören:

Das erzählt dir ja keiner als Mann: Ein Podcast zum Thema Vater werden mit vielen wertvollen Hinweisen für den Umgang mit Mental Load. Zu finden auf Spotify.

Mental Load reduzieren? Delegieren reicht nicht: Die Psychologin Filomena Sabatella gibt ausführliche Informationen. Zu finden auf Spotify.

Mental Load – Oder warum frau beim Schwimmen an Hackfleisch denkt: Die Psychotherapeutin Felizitas Ambauen und die Journalistin Sabine Meyer stellen Fragen und geben Antworten. Zu finden auf Spotify.